Auf Wiedersehen, Kunstblog!

11 Nov

Wenn Du Dich schon gewundert hast, warum hier so wenig los ist auf dem Blog, dann liegt das daran, dass ich vor über einem Jahr umgezogen bin mit meinem Blog.
Auf http://www.sanguinik.de findest Du nämlich seit August 2013 alle meine Beiträge dieses und meines alten Informatik-Blogs.

Wenn Du also weiterhin auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann komm doch zu meinem neuen Blog und abonniere den RSS-Feed!

Ab 1. Dezember werde ich diesen Blog hier löschen und damit Google die Chance geben, meinen neuen Blog anzusteuern. Danke, dass Du hier so fleißig gelesen hast. Wir sehen uns auf meinem neuen Blog! 🙂

Advertisements

Umzug!

14 Aug

Mein Blog zieht um! Ab sofort ist dieser Blog hier unter http://www.sanguinik.de zu erreichen. Die Adresse hier wird zwar vorerst bestehen bleiben, ich werde jedoch die Aktivität unter der wordpress.com Adresse einstellen. Zukünftig läuft dann alles über die neue Adresse!

In dem neuen Blog ist dann auch mein Informatikblog integriert. Endlich!

Danke für eure Treue! Ich hoffe, ich kann euch auch auf meinem neuen Blog begrüßen!

Eure Marlene

Geburtstagskarte „23“

13 Aug

Für einen 23. Geburtstag habe ich eine Geburtstagskarte gestaltet. Dieses mal habe ich mich an die Kubismus-Aufgaben der Schulzeit erinnert und die Zahl 23 in Vielecke aufgeteilt.

geburtstagskarte_kubismus

Auch, wenn die 3 leider etwas dunkel geraten ist, hat es Spaß gemacht, die Karte zu zeichnen.

ViaThea 2013 – Tag 2

9 Aug

Auch am zweiten Tag des ViaThea, am 2.August, habe ich mich in die Masse gestürzt und gezeichnet.

Das erste Bild habe ich bei der beeindruckenden Darbietung von „Grotest Maru“ gezeichnet. Die grauen Anzugträger weilten sich von der Hauswand ab und führten mitten in der Luft ihre Bürotätigkeiten weiter.

ViaThea2.August-1

Der nächste Künstler, den ich gezeichnet habe, war ein Puppenspieler vom Bouldegom Théâtre. Der verdriesliche Puppenspieler zauberte wie aus dem Nichts seine Handpuppe hervor und brachte das Publikum zum Lachen.

ViaThea2.August-2

Der letzte Künstler, den ich gezeichnet habe, war Ben Smalls. Ein Jongleur, der seine Choreographie nach Werken von Mozart ausrichtete. Dabei suchte er auch schon vor der Vorstellung Kontakt zum Publikum und stimmte auf seinen Auftritt ein.

ViaThea2.August-3

Das diesjährige ViaThea war voller toller Künstler, gutem Wetter und definitiv einen mehrtägigen Besuch wert!

ViaThea 2013 – Tag 1

6 Aug

Beim diesjährigen ViaThea habe ich mich erstmalig mit meinem Skizzenbuch in die Masse gewagt und versucht, die Künstler des Theaterfestivals festzuhalten. Gar nicht so einfach – sie bleiben ja nicht einfach stehen und warten, bis ich fertig bin mit skizzieren. Daher ist die Herausforderung umso größer und das macht natürlich den besonderen Reiz aus!

Tag 1: 1.August 2013
Am ersten Tag des Festivals habe ich drei Künstlergruppen festhalten können.

Den Anfang machte „Cie Tutti Frutti“. Fünf bunt verkleidete Musiker mit Blasinstrumenten (vom Saxophon bis zur Tuba) spielten herrlich fröhliche Musik und boten zudem eine lustige Performance dar. Zwei der Musiker habe ich gezeichnet:

ViaThea1.August-1-1

Danach traf ich auf eine Gruppe namens „Cie D’Outre-Rue“. Zwei Männer mit interessanter Verkleidung. Riesige Ohren, eine spitz zulaufende hohe Stirn aber kein Mund. Die liefen wortlos durch die Menge und inspizierten die Menschen um sie herum. Da ich einen der beiden zeichnete, geriet ich natürlich auch ins Visier der beiden. So betrachteten sie sich genau meine Ohren und jeder versuchte dem anderen die Schau zu stehlen, da ich sie ja zeichnete. Das lustige Zusammentreffen endete mit zwei Autogrammen der Künstler, welche den Wert des Bildes für mich deutlich steigern.

ViaThea1.August-1-2

Zum Vergleich hier noch ein Bild der Visitenkarte, die sie mir mit ins Skizzenbuch gelegt haben.

ViaThea1.August-4

Das letze Bild des ersten Tages zeigt einen Stelzenläufer der Gruppe „Teatro Só“. Leider kam ich erst etwas spät zur Aufführung und hatte leider keine gute Sicht zum Zeichnen. Daher nur eine schnelle dünne Skizze:

ViaThea1.August-1-3

Geburtstagskarte: Gönn dir mal wieder ne Pause!

2 Aug

Ich habe anlässlich des Geburtstags einer Freundin wieder eine Geburtstagskarte gestaltet. Dieses Mal habe ich nichts gezeichnet, dafür aber einen schönen Spruch in Aquarell auf die Karte geschrieben.

Geburtstagskarte-Pause

Görlitz: KOCHWERKstatt und Demianiplatz

26 Jul

Ich war wieder in Görlitz unterwegs und habe mein Skizzenbuch weiter gefüllt. Dabei habe ich einen weiteren Teil des Demianiplatzes und seinen Eigenheiten gezeichnet.

Zu sehen links:
Demianiplatz Ecke Obermarkt ein schönes Eckhaus, in dem jetzt ein Frisör ist.

Zu sehen rechts:
Der Ofen in der KOCHWERKstatt, die sich im Übrigen hier befindet.

Görlitz_Demi_Obermarkt und Cafe

Und zum Vergleich wieder die Fotos:

Demianiplatz

KOCHWERKstatt

Arbeiten Aktzeichnen Mai 2013

19 Jul

„Alles neu macht der Mai“ – so auch bei mir: Ich habe wieder neue Bilder beim Aktzeichnen im Mai gemalt und gleich mit einem neuen Medium gezeichnet. Ein Radiograph mit blauer Tusche.

[Tag] 10 Questions

16 Jul

I was tagged by  Miss Booleana and I decided to participate spontaneously.

Note: Dear native speakers, if I did any mistakes, feel free to give me a hint, so I could correct them. This post is also available in German, because there are two tagged peolpe who speak German.

The rules:

1. Link the tagger
2. Answer the 10 questions of the tagger
3. Ask 10 new questions
4. Tag 10 bloggers that have not more than 200 followers

The questions (and answers):

1. Which place in the world do you really like to visit?

There is more than one place. I’d like to visit cities like Rome or Vienna but I also really want to visit Iceland or Japan someday! Not only because of the culture but also the landscapes and the motives for my sketchbook.

2. What does really drive you crazy?

Unreliability.

3. Are you an Apple-Fan, Windows-Disciple or Unix-Worshiper?

Linux!

4. Did you ever read a manga or saw an anime?

I did both. The first manga I’ve read was in one of those BANZAI!-Magazines. And I also don’t remember which anime I watched first. But my childhood was full of Sailor Moon, Pokémon and Dragonball. Today I’m still reading mangas and watch animes.

5. What is your Nr. 1 – Beauty-Addiction? (Alternative Food)

Because there is the alternative, I choose food over the beauty topic here. My strongest addiction? Fruits! There’s nothing better than fresh self picked strawberrys or cherrys in summer!

6. Whithout which things do you never leave home?

sketchbook, pens, mobile

7. What is your favourite film?

There are some films I really loved watching, but I have no completely favourite. In the last time there were some films, I liked very much:

The last Harry Potter movie, even if I don’t like the end, which I also didn’t liked in the book.

„The Fountain“ by Darren Aronofsky. It’s a beautiful film you have to watch!

„Cashback“ by Sean Ellis. Watch the trailer!

8. Which foreign languages do you speak?

English. I use it every day and most of the literature for computer science is written in this language.
French. I know just a few things from school but I’m actually trying to improve my skills!

9. Which national cuisine do you like most?

The italian cuisine. pizza, pasta, ice, coffee… 🙂

10. Why are you blogging?

There is more than one reason. I started blogging for recording my progress in school, studying and sketching. I also wanted to share things with family and friends. Meanwhile it is a hobby of mine. (I got multiple blogs which I want to merge soon.)

My 10 Questions:

1. How would you describe yourself with 3 words?
2. Do you do handiworks in you freetime?
3. Which book are you reading at the moment?
4. Do you have a favourite animal?
5. How much time do you spend on blogging?
6. How many other blogs do you read?
7. Spring, Summer, Autumn oder Winter?
8. Are you playing a musical instrument?
9. Are you going to go on vacation this year, if yes where will you go?
10. Have you ever created a travel log?

I’m tagging:

Adrienne
Claudi (German)
Max (German)

[Tag] 10 Fragen

16 Jul

Ich wurde von Miss Booleana getaggt und habe mich spontan entschlossen, mitzumachen.

Übrigens: Da unter meinen verlinkten Bloggern auch eine Englisch sprechende Bloggerin ist, gibt es diesen Artikel auch auf Englisch!

Die Regeln:

1. Den Tagger verlinken
2. 10 Fragen vom Tagger beantworten
3. Sich selbst 10 Fragen ausdenken
4. 10 Blogger taggen die nicht mehr als 200 Follower haben

Die Fragen (und Antworten):

1. Welchen Ort auf der Welt möchtest du unbedingt mal besuchen?

Da gibt es nicht nur einen Ort. Neben einigen Städten wie Rom und Wien reizen mich auch ein Besuch in Island oder Japan. Das liegt nicht zuletzt an der Kultur, den Landschaften und den schönen Motiven für mein Skizzenbuch.

2. Womit kann man dich extrem auf die Palme bringen?

Unzuverlässigkeit.

3. Bist du ein Apple-Fan, Windows-Jünger oder Unix-Anbeter?

Linux!

4. Hast du schon Mal einen Manga gelesen oder einen Anime gesehen?

Sowohl als auch. Ich glaube der erste Manga, den ich gelesen habe, war in einem BANZAI!-Sammelband. Und der erste Anime? Hm. Ich weiß, dass meine Kindheit von Sailor Moon, Pokémon und Dragonball eingenommen wurde. Auch jetzt lese ich noch gern Manga und schaue Anime.

5. Was ist deine Nr. 1 – Beauty-Abhängigkeit? (Alternativ Food)

Da mir die Alternative geboten wird, beziehe ich mich lieber auf Food statt Beauty. Meine Top-Abhängigkeit? Obst. Es gibt nichts besseres als frisch gepflückte Erdbeeren und Kirschen im Sommer!

6. Ohne was gehst du nie aus dem Haus?

Skizzenbuch, Stifte, Handy

7. Was ist dein Lieblingsfilm?

Puh. Es gibt einige Filme, die ich gern geschaut habe und die ich auch gern schaue. Aber auf einen ultimativen Lieblingsfilm will ich mich gerade gar nicht festlegen. Sehr gut in der letzten Zeit fand ich zumindest den letzten Harry Potter Teil (auch, wenn mir wie auch schon im Buch das letzte Kapitel nicht gefällt),

„The Fountain“ von Darren Aronofsky (ein wunderbarer und tiefgründiger Film)

und „Cashback“ von Sean Ellis (schaut euch den Trailer an!).

8. Welche Fremdsprachen sprichst du?

Englisch. Aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken, da ein Großteil der Fachliteratur auch auf Englisch ist.
Französisch. Die Überreste aus dem Schulunterricht mit aktueller Auffrischung.

9. Welche (Landes)Küche magst du am liebsten?

Italienisch. Pizza, Pasta, Eis, Kaffee… 🙂

10. Warum bloggst du?

Da gibt es mehrere Gründe. Angefangen habe ich, weil ich meinen eigenen Fortschritt in der Schule, im Studium und beim Zeichnen dokumentieren wollte. Außerdem habe ich damit das Ziel verfolgt, Aktuelles mit meiner Familie und meinen Freunden zu teilen. Und mittlerweile ist es ein Hobby geworden. (Derzeit habe ich ja noch mehrere Blogs, die ja aber bald zu einem werden.)

Meine 10 Fragen:

1. Wie würdest du dich mit drei Worten beschreiben?
2. Übst du in deiner Freizeit Handarbeiten aus?
3. Welches Buch liest du gerade?
4. Hast du ein Lieblingstier?
5. Wie viel Zeit widmest du dem Bloggen?
6. Wie viele andere Blogs liest du?
7. Frühling, Sommer, Herbst oder Winter?
8. Spielst du ein Instrument?
9. Fährst du dieses Jahr noch in den Urlaub, wenn ja wohin?
10. Hast du schon einmal ein Reisetagebuch angelegt?

Ich tagge:

Adrienne (auf Englisch)
Claudi
Max

%d Bloggern gefällt das: